Gartenbeleuchtung als Teil der Gartengestaltung

 

Während Planungen bezüglich Pflanzen oder auch Beeten im Rahmen der Gartengestaltung immer vor den eigentlichen Arbeiten durchgeführt werden, ist der Teil Gartenbeleuchtung bei den meisten Hobbygärtnern noch nicht berücksichtigt. Dennoch wäre es zu empfehlen sich schon im Vorfeld über Anordnung von Gartenleuchten, den entsprechenden Leuchtmitteln und dem eigentlichen Grund der Gartenbeleuchtung Gedanken zu machen. Natürlich wächst ein Garten auch mit der Erfahrung des Gärtners und so ist es nicht verwunderlich, dass sich diese erst nach und nach an neue Projekte im Bereich der Gartenausgestaltung heran wagen. Egal ob vor oder nach der Anlage eines Gartens, im Fokus der Planungen zur Gartenbeleuchtung sollten immer die Ziele Funktionalität und Ästhetik stehen.

Wenn Sie mehr über Gartenbeleuchtung, Tipps, Angebote für Lampen und Planung erfahren wollen schauen Sie sich doch folgende Inhalte an:

Gartengestaltung mit Hilfe von Gartenbeleuchtung

Gartenbeleuchtung schafft Atmosphäre

Funktionelle Gartenbeleuchtung

In der Betrachtung des funktionellen Aspektes einer Gartenbeleuchtung steht immer der Nutzen im Vordergrund. Dabei steht vor allem die Ausleuchtung im Vordergrund der Planung, um zum Beispiel schlecht einsehbare Zonen am und um das eigene Haus herum auszuleuchten. Aber auch Wege und Treppen sollten zumindest soweit ausgeleuchtet sein, dass man keine Stolperfallen oder Löcher übersehen kann. Darüber hinaus kann die Gartenbeleuchtung aber auch als Sicherheitswerkzeug verwendet werden. Obskure Gestalten und windige Personen werden um ein gut ausgeleuchtetes Haus oder einen Garten einen weiten Bogen machen. So trägt die Gartenbeleuchtung zum Sicherheitsempfinden des Nutzers bei.

Gartenbeleuchtung und ihre ästhetische Funktion

Die Zeiten in denen Beleuchtung nur funktionell genutzt wurden sind längst vorbei. Diese Wandlung wurde nicht nur im Haus vollzogen, sondern setzt sich auch beim Thema Gartenbeleuchtung fort. Des Weiteren hat sich auch die Beleuchtungsphilosophie verändert. Im Gegensatz zu ehemaligen Zeiten, in denen auf Masse gesetzt wurde, ist heute die punktuelle und hochwertige Gartenbeleuchtung den Gärtnern wichtiger geworden. Das hat die Folge, dass man weg von einer künstlichen Atmosphäre bei der Ausleuchtung bestimmter Bereiche kommt und mehr dazu tendiert, gezielte Highlights zu setzen oder auch nur bestimmte Bereiche zu betonen. Dabei werden eher wenig besuchte Gartenbereiche schwächer ausgeleuchtet und oft besuchte besitzen eine höhere Gartenleuchten Dichte. Die Faustregel hierbei lautet: ca. 0,3-0,5 W / m². Die Abwechslung zwischen Schatten und Halbschatten sollte ebenfalls integriert werden, so dass aus dem Hell- und Dunkelspiel ein Erlebnis Gartenbeleuchtung werden kann.

Fünf zu klärende Fragen vor Installation der Gartenbeleuchtung

Wir halten also fest, dass man zumindest ein strukturiertes Vorgehen braucht und sich über das Ziel der eigenen Gartenbeleuchtung klar werden sollte. Egal ob man ein großes oder ein kleines Beleuchtungsprojekt angeht, so sollte man von vorne herein zumindest die folgenden Fragen für sich beantworten:

  1. Welches Ziel hat meine Gartenbeleuchtung?
  2. Soll meine Gartenbeleuchtung eher ästhetischen oder funktionellen Nutzen bringen?
  3. Welche Effekte möchte ich erreichen?
  4. Welche Teilbereiche des Gartens sollen überhaupt ein Beleuchtungskonzept erhalten?
  5. Sollen diese Teilbereiche dann ästhetisch oder funktionell ausgeleuchtet werden?

Natürlich ist dieser Fragenkatalog erweiterbar und stellt eine verkürzte Version dar. Dennoch greifen diese Fragen die Hauptaspekte eines Projektes zur Gartenbeleuchtung auf. Werden diese Fragen beantworten, so hat man schon einen groben Überblick über die Ausmaße eines solchen Projektes und kann Details dann weiter ausarbeiten. Für Laien und Profis gilt gleichermaßen die Frage, was mit der Gartenbeleuchtung erreicht werden soll. Ist diese Frage beantwortet, so sucht man sich die entsprechenden Gartenleuchten heraus und verwendet sie an den vorgeplanten Stellen im Garten. Daraus ergibt sich, dass der Einsatz von Gartenbeleuchtung gut überlegt sein sollte. Licht dient in der heutigen Zeit nicht mehr nur der Sicherheit, sondern vermittelt darüber hinaus Gefühle, Emotionen und Stimmungen. Mit Hilfe der individuellen Beleuchtungskonzepte für den Garten werden Kontraste herausgearbeitet und es entstehen ganz neue Ansichten und Blickwinkel des eigenen Gartens.

 

 

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>